... as älpelet

Sagt der Walser, wenn eine Alphütte zu spüren ist.

Liebe Gäste, Es ist so schön, auf unserer Alpe für Euch da zu sein!

Es warten köstliche Neuigkeiten darauf, von Euch probiert zu werden!

 

Euer Bernhard und sein Team!

Öffnungszeiten:

Von Mitte Mai bis Anfang November täglich von 10.00 - 17.00 Uhr. Kein Ruhetag

Im Winter durchgehend geschlossen. Dann verwöhnen wir Euch in unserem Hofladen.

Einkehren in einer urigen Alphütte mit                         köstlichen Speisen, netter Bedienung und              atemberaubender Aussicht!

Auf unserer Speisekarte ist für Jeden etwas dabei- von deftigen Suppen wie Kaspressknödlsuppe und Tiroler Speckknödlsuppe bis zu Brotzeiten, die das Herz höher schlagen lassen; und dann unser Kaiserschmarrn, der im ganzen Tal bekannt ist! Das Omelette mit Speck und Käs sollte unbedingt probiert werden und der hausgemachte Kuchen mit frisch aufgebrühtem Kaffee rundet zum Schluss das Mahl ab. Oder mögt Ihr doch lieber einen selbstgerührten Joghurt mit frischen Früchten? .......

Dazu gibt´s eine frische Milch und natürlich andere kühle und warme Getränke.

BROTZEITEN • BERGKÄS • KAFFEE • KUCHEN • GETRÄNKE • WURST •  gemütlich rasten

So kommt Ihr zu uns:

Eine gemütliche Wanderung ins Gemsteltal, ein Seitental des Kleinwalsertals.

Familien sind herzlich willkommen und alle Wanderer, Bergsteiger, Mountainbiker, Fuß- und Spaziergänger.

Der Weg zu uns ist kinderwagengängig.

 

Wegbeschreibung 

Vom Parkplatz oder von der Bushaltestelle in Bödmen (Mittelberg) aus biegen wir auf den Gemstelweg. Am Gemstelhof-Laden vorbei treten wir über die Breitachbrücke in das stille Tal ein. Nach der Brücke halten wir uns links, folgen erst der Breitach flussabwärts, dann dem Gemstelbach flussaufwärts.

Wir überqueren die Brücke und folgen den Wegweisern in Richtung Schönesbodenalpe. Der Wald- / Schotterpfad steigt nun etwas an, ist aber kinderwagengängig. Nach einem schattigen Wegabschnitt lichtet Sich der Wald langsam. Die Naturalpe Schönesboden liegt etwas oberhalb des Rundwegs. Wenn wir die Brücke mit Viehgatter passiert haben, kehren wir dem Gemsteltal wieder den Rücken. Nach fünf Minuten haben wir "Bernhards Gemstelhütte" erreicht, die sich für eine Rast anbietet. Wir verlassen das Tal auf mäßig steilen Schotterpfaden, begleitet vom altbekannten Gemstelbach. Linkerhand passieren wir großflächige Weiden bis wir an der Brücke wieder auf den Weg treffen, der uns nach Bödmen zurückbringt.

Heim Bernhard – Bernhard's Gemstelalp

GEMSTELtal – 6993 Mittelberg